Kommunikation und Beziehungsarbeit

Pflegekräfte sind Kommunikationsprofis. Sie kommunizieren fortlaufend mit Patienten, Angehörigen, Mitgliedern des therapeutischen Teams sowie bei Aufnahme und Entlassung mit anderen Einrichtungen. Dabei müssen nicht nur effektiv Informationen ausgetauscht werden. Vielmehr geht es bei der Kommunikation mit Patienten und Angehörigen darum, eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen, in Krisen zu unterstutzen und zu beraten, wenn das Leben wegen Krankheit und Pflegebedurftigkeit neu organisiert werden muss.

Ziele:

  • TeilnehmerInnen reflektieren Ihre eigene Kommunikationspraxis.
  • Die TeilnehmerInnen gehen auf die Kommunikationsbedürfnisse von Patienten und Angehörigen unter Berücksichtigung der gegebenen Ressourcen und Einschränkungen individuell ein.
  • Die TeilnehmerInnen führen bedarfsgerechte Beratungen durch.
  • Die Teilnehmer/innen können die verbale und nonverbale Kommunikation situationsgerecht anwenden
  • Gesprächstechniken können in helfenden und beratenden Gesprächen mit Patienten und Angehörigen hilfreich eingesetzt werden
  • Die Bereitschaft, bei Bedarf Konfliktgespräche zu führen ist vorhanden.

Zielgruppe: Pflegerische Fachkräfte

Termin: 08.-10.07.2019

  • Zeit: jeweils von 08.00 - 15.45 Uhr
  • Ort: Bildungszentrum für Gesundheits- und Pflegeberufe im "Kaiserhaus" in Arnsberg-Neheim
  • Dozenten/-innen: Frau Monika Hellweg, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Lehrerin fur Pflegeberufe, Pflegepädagogin BA; Herr Frank Bornemann, Gesundheits- und Krankenpfleger, BBA
  • Kosten: 280,00 € incl. Getränke
  • RbP: Fortbildungspunkte beantragt