Viszeralchirurgie

Die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Karolinen-Hospitals Hüsten sichert die gesamte Betreuung in den Bereichen Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie und Proktologie. Hier erfolgt die notwendige Diagnostik, die nicht in der Abteilung für Innere Medizin oder bei niedergelassenen Ärzten durchgeführt werden kann. Bei Bedarf wird bereits vor einer Therapie eine Vorstellung im interdisziplinären Ärzteteam der Tumorkonferenz durchgeführt, um keine Behandlungsoption auszulassen.

Zu den Therapieoptionen gehört die teilweise Entfernung von Dick- und Mastdarm nach den Kriterien der Krebsbehandlung – fast immer (> 95 %) laparoskopisch. Auch in der Implantation von Kathetersystemen für eine eventuelle Chemotherapie hat die Abteilung eine große Erfahrung. Diese kleinere Operation wird in der Regel ambulant durchgeführt.

Für die Entfernung von Lebermetastasen führen wir Leberteilentfernungen, die Abtötung der Lebermetastasen durch mikrowellenerzeugte Hitze und die Kombination beider Verfahren durch. In seltenen Fällen, in denen erneut Tumore entstehen, kann unsere Abteilung auch diese Tumore entfernen, wenn eine Entfernung technisch möglich ist.

Bauchfellmetastasen werden in unserer Klinik mit einer kompletten Entfernung des Bauchfells (Peritonektomie) und intraabdominellen hyperthermen Chemotherapie (HIPEC) behandelt. Die Langzeitüberlebensrate liegt hier immerhin bei 25 %.

In der Klinik für Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie und Minimalinvasive Chirurgie stehen alle modernen chirurgischen Verfahren zur Entfernung von bösartigem Gewebe zur Verfügung und das Team bildet sich ständig auf internen und externen Fortbildungen und Hospitationen fort, um über neue Entwicklungen Bescheid zu wissen und diese Entwicklungen bei uns einzuführen und weiter zu vervollkommnen.

Nach Erhalt der endgültigen Histologie werden alle Befunde in der Tumorkonferenz besprochen. Über die Empfehlung werden die Patienten und alle weiteren Behandler kurzfristig informiert.

Bei Veränderungen der Erbsubstanz einzelner Patienten wird eine genetische Beratung der Patienten angeboten.

Alle bösartigen Erkrankungen werden an das Krebsregister des Landes Nordrhein-Westfalen und an ein System zur Qualitätssicherung gemeldet.

Derzeit nimmt die Abteilung an der OCUM-Studie teil, in der die Effektivität der Operation bei Enddarmkrebs weiter evaluiert wird. Zusätzlich speisen wir die Ergebnisse der Peritonektomie und HIPEC in die Datenbank der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie ein, um diese Therapie weiter zu verbessern.

Klinik für Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie und Minimalinvasive Chirurgie

Chefarzt: Dr. med. Jörg Sauer, CMM

Klinikum Hochsauerland – Standort: Karolinen-Hospital Hüsten
Stolte Ley 5, 59759 Arnsberg

Tel. +49 (0) 2932 952-1280
Fax +49 (0) 2932 952-1285

chirurgie@remove-this.klinikum-arnsberg.de