Rekonstruktive Chirurgie

Insbesondere bei fehlverheilten Knochenbrüchen oder Verletzungen, die aufgrund eines ausgeprägten Weichteilschadens nicht für eine primäre Osteosynthese in Frage kommen, stellen komplexe, mehrdimensionale Rekonstruktionen über externe Fixateure eine gute Alternative dar.

Diese Verfahren werden in der Abteilung regelmäßig genutzt.


Links eine einfache distale Schienbeinfraktur mit allerdings einem schweren Weichteilschaden und rechts die Versorgung der Fraktur in einem multidirektionalen Fixateur externe.