Schulter- und Ellenbogenchirurgie

Aufgrund der Zunahme des Durchschnittsalters und dem Wunsch nach sportlicher Aktivität bis ins hohe Alter haben auch die Erkrankungen des Schulter- und Ellenbogengelenkes in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Aufgrund der Komplexität beider Gelenke kann die Ursache für akute und chronische Schmerzen vielfältig sein und häufig in Kombination auftreten. Eine exakte Diagnosestellung ist daher unerlässlich, um eine Verschleppung und damit eine Chronifizierung der Beschwerden zu verhindern. In unserer Klinik für Orthopädie um Priv.-Doz. Dr. Seitz stehen Ihnen Spezialisten zur Verfügung, die über eine große Expertise in der Behandlung von Schulter- und Ellenbogenerkrankungen verfügen. In den meisten Fällen können die Beschwerden durch eine konservative Therapie erfolgreich behandelt werden, die durch gezieltes Muskel- und Stabilisierungstraining in enger Zusammenarbeit mit unserer physiotherapeutischen Abteilung erfolgen kann. Bleiben auch unter intensiver konservativer Therapie Schmerzen oder Funktionsdefizite bestehen ist eine operative Therapie von der Art und Ausmaß der Schädigung sowie Ihrem Aktivitätsniveau abhängig und wird zusammen mit Ihnen festgelegt. Dabei werden die Operationen, wenn immer möglich, durch die sogenannte Schlüssellochtechnik oder in minimal offener Technik durchgeführt.

Unser Behandlungsspektrum umfasst:

  • Engpasssyndrome der Schulter
  • Rotatorenmanschettenrupturen
  • Arthrose des Schultereckgelenkes
  • Verletzungen des Schultereckgelenkes
  • Schulterluxationen und Schulterinstabilitäten
  • Schultersteife
  • Erkrankungen der Bizepssehne
  • Arthrose des Schulter- und Ellenbogengelenkes
  • Chronische Instabilitäten des Ellenbogens
  • Tennis-/ Golferellenbogen
  • Nervenengpasssyndrome