Lebermetastasen

Lebermetastasen werden in unserer Klinik schwerpunktmäßig versorgt. Durch die Ausstattung mit Computertomografie, Magnetresonanztomografie und spezielle Ultraschalltechniken können wir auch sehr kleine Metastasen sicher aufspüren.

Je nach Lage und Größe der Metastasen sind verschiedene Techniken zur Entfernung sinnvoll. Wann immer möglich setzen wir die minimalinvasive Technik ein, um eine großen Bauchschnitt zu vermeiden und die Heilung zu beschleunigen.

Alle weiteren Techniken der Leberresektionen sind in unserer Klinik möglich und werden sicher durchgeführt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Radiofrequenzablation. Bei diesem Verfahren werden die Metastasen durch die genaue örtliche Hitzeerzeugung abgetötet. Dieses Verfahren hat den Vorteil, dass gesundes Lebergewebe weniger geschädigt wird als bei der klassischen Entfernung eines Teils der Leber.

Außerdem ist in unserer Klinik die Einpflanzung eines speziellen Portsystems in die Leber möglich, durch das eine spezielle Chemotherapie direkt in die Leber gegeben werden kann. Damit sind höhere Konzentrationen des Medikaments in der Leber bei geringeren Nebenwirkungen für den ganzen Körper möglich.

Durch die gute Zusammenarbeit mit den Onkologen und Hämatologen ist häufig eine Verkleinerung von Metastasen möglich, die sich noch nicht operieren lassen. Nach der durchgeführten Chemotherapie ist dann oft eine Operation möglich, bei der die Metastasen entfernt werden können.