Bauchspeicheldrüsenkrebs

Pankreaskarzinom

Der Bauchspeicheldrüsenkrebs ist wegen seiner engen Beziehung zu lebenswichtigen Blutgefäßen und seiner in der Regel späten Entdeckung besonders gefürchtet. Die Langzeitüberlebensrate nach der Entdeckung liegt weiterhin deutlich unter 10 %.

Im Klinikum Hochsauerland wurde 2014 das Bauchspeicheldrüsen-Zentrum gegründet. Dieses wird durch die Klinik für Gastroenterologie und Innere Medizin geleitet. Im Zentrum werden alle erforderlichen Diagnostikverfahren angeboten. Die Klinik für Allgemeinchirurgie. Viszeralchirurgie und Minimalinvasive Chirurgie führt die erforderlichen Operationen durch.

Seit 2011 werden Pankreasschwanzresektionen und seit 2014 Pankreaskopfresektionen minimalinvasiv vorgenommen, wenn die Größe des Tumors das erlaubt. Durch die minimalinvasive Technik ist die Erholung der Patienten deutlich schneller möglich.

Die Weiterbehandlung der Patienten erfolgt dann in der Regel durch die Klinik für Onkologie und Innere Medizin, da die Tumore in der Regel eine Weiterbehandlung mit einer Chemotherapie erfordern.