Schonend & effizient: Schlüsselloch-Chirurgie im Klinikum Hochsauerland

Die Schnitte sind klein. Das gilt jedoch nicht für die heilende Wirkung, die Dr. med. Jörg Sauer, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie am Klinikum Hochsauerland, damit erzielt. Bei der – Schlüsselloch- oder Minimalinvasive Chirurgie genannten – Technik operieren Dr. Sauer und sein Team mit Hilfe spezieller Instrumente, sogenannter Laparoskope, über kleinste Zugänge im Bauchraum und vermeiden so große Bauchschnitte. Für die Patienten hat dies im Vergleich zum konventionellen offen-chirurgischen Vorgehen deutliche Vorteile:

  • Das Risiko von Nebenwirkungen wie Wundinfektionen, Narbenbrüchen oder operationsbedingten Verwachsungen im Bauchraum wird nachweislich reduziert.
  • Das Immunsystem des Patienten wird weniger belastet.
  • Kleine Schnitte ergeben kleinere Narben, die später kaum sichtbar sind.
  • Die Patienten erholen sich i.d.R. schneller und können früher nach Hause.

Bei allen Operationen, bei denen ein minimalinvasives Vorgehen möglich und sinnvoll
ist, wenden wir vorzugsweise die Minimalinvasive Chirurgie an. Schon heute profitiert in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie am Klinikum Hochsauerland fast jeder zweite Patient von den Vorteilen der minimalinvasiven Operationstechnik. Dies ist längst keine Selbstverständlichkeit. Denn die Minimalinvasive Chirurgie stellt den Operateur vor ganz besondere Herausforderungen. Die filigrane Koordination der Instrumente bei indirekter Sicht über Kamera und einen Monitor außerhalb des Körpers erfordert viel Erfahrung. Eine Expertise die Dr. Sauer in mehr als 2.000 minimalinvasiven Operationen unter Beweis gestellt hat und die er heute als anerkannter Seminarleiter der BDC-Akademie und als Leiter des Hospitationszentrums „Laparoskopische Reparation der Narbenhernie“ auch an Kollegen aus anderen Kliniken in Deutschland, Schweiz und Österreich weitergibt.

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- & Minimalinvasive Chirurgie ist seit 2012 Referenzzentrum für Minimalinvasive Chirurgie der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie.