Fortbildungsreihen

Interdisziplinäre Tumorkonferenz

Mittwochs, 14.00 – 15.30 Uhr

  • Klinikum Hochsauerland, Standort Karolinen-Hospital, Erdgeschoß, Konferenzraum der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie
  • Geeignet für Ärzte, Pflegepersonal, med. Assistenzberufe des Darmzentrums Arnsberg und des Klinikums Arnsberg sowie Hausärzte und Fachärzte, die ihre Patienten mit Malignomen oder Malignomverdacht in der Tumorkonferenz vorstellen wollen
  • Leiter der Fortbildung: Dr. med. Jörg Sauer
  • Anmeldung notwendig unter 02932 / 952-242100

Zertifiziert von der Ärztekammer Westfalen-Lippe mit 2 Punkten pro Veranstaltung.

Regelmäßige Chirurgische Fortbildung

Mittwochs von 15.45 – 16.45 Uhr

  • Klinikum Hochsauerland, Standort Karolinen-Hospital, Erdgeschoß, Konferenzraum der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie
  • Geeignet für Ärzte, Pflegepersonal, med. Assistenzberufe
  • Leiter der Fortbildung: Dr. med. Jörg Sauer
  • Anmeldung möglich unter 02932 / 952-242100

Die Fortbildung ist mit je einem Punkt durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe zertifiziert.

Termin- und Themenplan Chirurgische Fortbildung 2018.

Hospitationswoche Minimalinvasive Chirurgie

Erste Woche im November, Montag bis Freitag

  • Klinikum-Hochsauerland, Standort Karolinen-Hospital, Operationssäle der Klinik für Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie und Minimalinvasive Chirurgie
  • Geeignet für Ärzte aus Klinik und Praxen, die Minimalinvasive Operationen aller Schwierigkeitsstufen erleben wollen. Besonders geeignet für einweisende Ärzte, die die jeweilige Operationen bei den eigenen Patienten begleiten wollen
  • Maximale Teilnehmerzahl pro Tag: 2
  • 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr - Life-Operationen
    12:00 Uhr bis 12:30 Uhr - Mittagspause
    12:30 Uhr bis 13:30 Uhr - Minimalinvasive Operationen am Klinikum Hochsauerland, Dr. Jörg Sauer
  • Leiter der Fortbildung: Dr. med. Jörg Sauer
  • Anmeldung notwendig unter 02932 / 952-1280

Über die Hospitation wird eine Hospitationsbescheinigung ausgefüllt (6 Punkte), die von der Ärztekammer Westfalen-Lippe anerkannt wird.

Hospitationstage laparoskopische Narbenhernienchirurgie – in Zusammenarbeit mit der Fa. BBraun/Aesculap

Letzter Dienstag/Mittwoch im März, Mai, November

  • Klinikum-Hochsauerland, Standort Karolinen-Hospital, Operationssäle der Klinik für Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie und Minimalinvasive Chirurgie
  • Geeignet für Chirurgen, die sich in der laparoskopischen Chirurgie der Narbenhernie fortbilden wollen
  • Maximale Teilnehmerzahl: 5
  • Dienstag:19:30 Uhr bis 22:00 Uhr – Vorbereitungsgespräch, Arbeitsessen
  • Mittwoch: 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr - Life-Operationen
    13:00 Uhr bis 13:30 Uhr – Mittagspause
    13:30 Uhr bis 14:30 Uhr – Laparoskopisches IPOM – Technik und Ergebnisse am Klinikum Hochsauerland, Dr. Jörg Sauer
  • Leiter der Fortbildung: Dr. med. Jörg Sauer
  • Verbindliche Anmeldung notwendig unter 02932 / 952-242100 oder bei BBraun/Aesculap

Über die Hospitation wird eine Hospitationsbescheinigung ausgefüllt (8 Punkte), die von der Ärztekammer Westfalen-Lippe anerkannt wird.